Schön, dass Sie sich für ehrliche, handgemachte böhmische Blasmusik interessieren!

Dann dürfen wir Ihnen die "Böhmische Schwoba" vorstellen.

Im Oktober 2010 war die Geburtsstunde der böhmischen Schwoba. Eine kleine Gruppe Hobby-Feierabendmusikanten hatte nach langer Anlaufzeit den Entschluss gefasst, böhmische Blasmusik nicht nur zu hören, sondern auch selbst zu spielen.

Ernst Mosch's großer Fan, Josef Wiest, kam schon mit dem "böhmischen Herz" zur Welt. Da er auch noch Musiker mit Leib und Seele ist, war es logisch, dass er die musikalische Leitung der Kapelle übernahm. Seitdem gibt er seinen "böhmischen Herzschlag" erfolgreich an die Musiker weiter.

Inzwischen ist die Kapelle auf 2 Musikerinnen und 17 Musiker angewachsen. Das Ziel ist es, Intonation und Rhythmik, aber auch Leidenschaft und Seele, vor allem aber die Freude der böhmischen Blasmusik weiterzugeben.

Denn was kann es schöneres geben, als bei konzertanter böhmischer Blasmusik in gemütlicher Atmosphäre, in einer netten Runde Gleichgesinnter, ein gutes Glas Wein bei einem Vesper zu genießen?

EIn schönes und genussvolles Beieinander wünschen die

Böhmischen Schwoba